Physiotherapie Corpus Naturale

Logo Corpus Naturale

Leistungen

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie basiert auf einer ganzheitlichen Diagnostik. Im Fokus liegt die Suche nach der Ursache des Problems. Berücksichtigt werden dabei neurophysiologische Aspekte, wie die Funktionsfähigkeit der Nervenbahnen, Strukturen und Vorgänge im Bindegewebe – besonders für Situationen nach Verletzungen und in Heilungsphasen – und Elemente der biokybernetischen Systemdiagnostik, die alle Ebenen des Patienten betrachtet, von Körper, Funktion, Energie, Psyche bis hin zum Bewusstsein und sozialen Umfeld. Gezielte Handgriffe und Mobilisationstechniken, mit denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden, sind ein Bestandteil der Therapie.

Die Manuelle Therapie ist eine spezialisierte Form der Physiotherapie, die sich auf die Behandlung von Erkrankungen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates konzentriert. Mit gezielten manuellen Techniken werden Gelenke, Muskeln und Nerven mobilisiert und stabilisiert. Ziel der Manuellen Therapie ist es, Schmerzen zu lindern, die Beweglichkeit zu verbessern und die Funktion des Bewegungsapparates wiederherzustellen.

Im Gegensatz zur Massage, bei der hauptsächlich die Muskulatur behandelt wird, setzt die Manuelle Therapie an den Gelenken an. Durch gezielte Mobilisationstechniken werden Blockaden gelöst und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert. Dabei wird auch die Muskulatur mit einbezogen, um eine optimale Funktion des gesamten Bewegungsapparates zu gewährleisten.

Was sind die Vorteile?

Behandlung nach ausführlicher Anamnese

Ein weiterer Unterschied zur Massage liegt in der Diagnostik. Bei der Manuellen Therapie wird zunächst eine ausführliche Anamnese durchgeführt, um die genaue Ursache der Beschwerden zu ermitteln. Anhand spezieller Tests und Untersuchungen wird dann ein individueller Behandlungsplan erstellt, der auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt ist.

Die Manuelle Therapie kann bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden, zum Beispiel bei Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Gelenkbeschwerden oder Sportverletzungen. Auch nach Operationen oder Unfällen kann die Manuelle Therapie zur Rehabilitation eingesetzt werden.

Wichtig ist, dass die Manuelle Therapie nur von speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten durchgeführt wird, um mögliche Risiken zu minimieren und einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen halten sich diese Therapeuten auf dem neuesten Stand der Forschung und Technik.

Insgesamt bietet die Manuelle Therapie eine effektive Möglichkeit, muskuloskelettale Beschwerden zu behandeln und die Lebensqualität der Patienten nachhaltig zu verbessern.