Physiotherapie Corpus Naturale

Logo Corpus Naturale
Unsere Leistungen
für Ihr Wohlbefinden.

Unsere Leistungen

Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Von Krankengymnastik über Manuelle Therapie bis zur Elektrotherapie – bei uns sind Sie stets in den besten Händen. Informieren Sie sich vorab über unser Leistungsspektrum im Bereich Physiotherapie.

Klassische Massage

Bei der klassischen Massage üben wir Druck- und Zugreize auf die Muskeln und ihr umliegendes Gewebe aus. Die Ziele der klassischen Massage sind unter anderem, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen.

Kryotherapie

Unter Kryotherapie versteht man den gezielten therapeutischen Einsatz von Kälte zur Behandlung von muskulären Beschwerden.

Krankengymnastik

Ziel der Krankengymnastik ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Dafür stehen uns als Physiotherapeuten verschiedene Ansätze zur Verfügung. Beispielsweise wird mit aktiven und funktionellen Übungen die Beweglichkeit gefördert. Kräftigende Übungen stärken geschwächte Muskeln für eine bessere Haltung und Koordination.

Fango

Bei der Fangopackung wird aufbereitete vulkanische Gesteinsmasse auf rund 45 °C erhitzt und als sauber verpacktes Wärmekissen auf schmerzende oder verspannte Muskelpartien aufgelegt. Die Packung gibt die Wärme langsam an den Körper ab und entspannt und lockert Muskulatur und Gewebe.

CMD-Behandlung

CMD bezeichnet eine schmerzhafte Fehlfunktion des Kauapparates. Ausgelöst wird sie durch ein gestörtes Zusammenspiel verschiedener Muskeln, Sehnen und Gelenke. Die Psyche in Zusammenhang mit Stress spielen dabei oft eine zentrale Rolle. Das Ziel der CMD-Behandlung ist es, die Muskeln zu entspannen und gleichzeitig die Schmerzen zu reduzieren und eine gute Funktion zu Wiederherstellen.

Atemtherapie

Die Techniken der Atemtherapie dienen der Kräftigung oder Entspannung der Atemmuskulatur, der Mobilisation des Brustkorbs, der Verbesserung der Atemtiefe, der Vorbeugung einer Lungenentzündung, dem Schleimabtransport, Verbesserung der bewussten Atmung und somit der Atemerleichterung.

Manuelle Therapie

Die Grundlage der manuellen Therapie basiert auf eine ganzheitliche Diagnostik auf der Suche nach der Ursache des Problems. Hierbei werden vor allem Aspekte der Neurophysiologie, Bindegewebsphysiologie und biokybernetische Systemdiagnostik stärker berücksichtigt. Auf biomechanischem Gebiet bedeutet dies, dass sich die Therapie auf lokaler Ebene stark verändert und verbessert. Gezielte Handgriffe und Mobilisationstechniken, mit denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden, sind ein Bestandteil der Therapie.

Rotlicht

Rotlicht wird in den Fällen eingesetzt, bei denen Wärme der Schlüssel zum Erfolg ist. Hierzu gehören Muskelverspannungen, Fibromyalgie, „Hexenschuss“, etc.

Tapen

Beim sogenannten Tapen wird elastisches Pflasterklebeband (Tape) unter Anwendung verschiedener Techniken auf der Haut angebracht. Ziel ist es, damit unter anderem Muskelzerrungen, Knieprobleme, Rückenschmerzen, Verspannungen oder Gelenkbeschwerden zu lindern und Sportverletzungen vorzubeugen.

Ultraschalltherapie

Bei der Ultraschalltherapie wird mithilfe von Schallwellen Wärme im Gewebe erzeugt. Als Wirkung sind eine verstärkte Durchblutung und verbesserter Zellstoffwechsel bekannt. Auch wird die individuelle Schmerzschwelle angehoben. Somit können Verletzungen in Muskel- und Sehnengewebe schneller heilen.

Manuelle Lymphdrainage

Lymphdrainage ist eine medizinische Massage, bei der durch sanfte Grifftechniken der Transport der Lymphflüssigkeit in den Lymphgefäßen angeregt wird. Sie ist Teil der Behandlung von Lymph- und Lipödemen.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie ist eine Behandlungsmethode, bei der elektrische Ströme eingesetzt werden, um Schmerzen zu lindern und die Heilung von Verletzungen oder Krankheiten zu fördern.